Archiv der Kategorie: Literatur

Studien, Veröffentlichungen als Download

Videos in der Hochschullehre – studentische Begleitstudie

Was bewirkt der Einsatz von Videos in Hochschullehre bei den Studierenden?

An der Universität Leipzig hat sich das Projekt E-Teaching mit dieser Frage beschäftigt. Hierbei haben Studierende eine Begleitstudie angelegt und begleitet, um zu erfahren, welche Kriterien und Rahmenbedingungen beim Einsatz von Videos erfüllt sein müssen, damit sie von den Studierenden als lernförderlich eingestuft werden.

Hier der Link zur Begleitstudie.

ELSE_20151119LogoMitSlogan2000pxHorizontal

Digitale Lernszenarien im Hochschulbereich

Das Hochschulforum Digitalisierung hat unter dem Titel „Digitale Lernszenarien im Hochschulbereich“ eine Studie zu Lernformaten an nationalen und internationalen Hochschulen herausgebracht, die einen sehr guten Überblick über den Status quo des E-Learning an Hochschulen gibt:

Digitale Lernszenarien im Hochschulbereich

JIM2015 – Studie Mediennutzung Jugendlicher

Die aktuelle JIM-Studie 2015 zur Mediennutzung Jugendlicher ist erschienen.

Danach verfügen Jugendliche umfassend über Zugang zum Internet und nutzen dieses viel auf mobilen Geräten. Die mit der Einführung von Web2.0-Technologien prophezeite Entwicklung von Konsumenten zu Prosumenten (Produzenten und Konsumenten zugleich) hat immer noch nicht stattgefunden, da Jugendliche das Internet außer zur Kommunikation vorwiegend passiv nutzen.

E-Learning aus Schleswig-Holstein in MMB-Branchenmonitor

Das MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung hat wieder seinen jährlichen MMB-Branchenmonitor E-Learning veröffentlicht. Darin werden Unternehmen der E-Learning-Branche u.a. zu Umsätzen und Mitarbeiterzahlen befragt.

Wie schon in den Vorjahren nimmt die oncampus GmbH der FH Lübeck einen Spitzenplatz unter den befragten Unternehmen ein. Mit ca. einer 3/4 Million Nettoumsatz in 2014 steht sie auf Platz zehn der Anbieter von fertigen E-Learning-Lösungen.

Neu ist in der Umfrage die Rubrik „Startups“. Angeführt wird die Liste von der FH Westküste mit ihrem neuen Online-Studiengang.

Download der Studie als PDF

E-Klausuren an Hochschulen

Ein Literaturhinweis unserer Kollegin Julia Döring:

„E-Klausuren an Hochschulen“ von Michael Vogt und Stefan Schneider von der Koordinationsstelle Multimedia, Hochschulrechenzentrum der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Neben Fragen wie bspw.: „Was sind E-Klausuren?“ bis hin zur Definition und Klärung der benötigten Rahmenbedingungen bietet dieses PDF-Dokument (s.u.) erste Einblicke in die folgenden Themenfelder:

  • Didaktik
  • Technik
  • Systeme
  • Recht
  • Praxis

Hier der Link zu dem Dokument: E-klausuren an Hochschulen

ELSE

LogoMitSlogan400px

Lehre laden -Downloadcenter der Ruhr-Universität Bochum

Die Ruhr-Universität Bochum hat seit Jahren (2012) durch das Downloadcenter „Lehre Laden“ ein Angebot, das Anregungen rund ums das Thema Lehre in den folgenden Feldern ermöglicht:

  • Lehrende im Fokus
  • Planung und Durchführung
  • Lehrmethode und Methoden
  • E-Learing/Technik

Hier der Link zum Downloadcenter „Lehre Laden“: https://dbs-lin.ruhr-uni-bochum.de/lehreladen/

LogoMitSlogan400px

Nachlese 15. Arbeitskreis (14.07.2015)

Liebe Leserschaft,

passend zur Sommerpause folgt auf diesem Weg die Nachlese zum gestrigen (14.07.2015)

15. Arbeitskreis:

Die Tagesordnungspunkte waren:

  1. eLearning Afrika Konferenz in Addis Ababa (20.05.-22.05.2015)
  2. externer Beitrag zu E-Learning aus zwei Perspektiven
  3. Adobe Connect – how to? – Demo

1. Am 20.05.-22.05.2015 hat in Addis Ababa die eLearning Afrika Konferenz stattgefunden. Dank der Unterstützung von Herrn Klaus v. Stackelberg und Frau Bille wurde mir die Reise überhaupt ermöglicht. Initiator und Ideengeber war Herr Thomas Schmidt. Weitere treue Wegbegleiter von der Idee bis zur abschließenden Vorbereitungen waren Arne Möller, Janntje Böhlke-Itzen und Frau Petra Christiansen. Lektoriert haben Arne Möller, Herr von Schiling und Anja Lehmann.  Denn der Beitrag war auf Englisch. Ich habe auf der Konferenz aktiv mit einem Beitrag zur bereits veröffentlichten und geplanten Portfolio-Arbeit teilgenommen. Ausschnitte hierzu finden Sie ebenso in der Prezi wie auch einige mitgebrachte Themen, Kontakte und Impressionen. Weiterführende Links zum vollständigen Beitrag finden Sie ebenfalls in der Prezi oder auf http://www.africacentre.de/

Für Details zur Portfolio-Arbeit von der Definition über Beratung zum Einsatzfeld bis hin zu Tools sprechen Sie uns bitte einfach über Mail-Adresse: else@fh-flensburg.de oder telefonisch unter +49 (0) 461 805-1507 bzw. +49 (0) 461 805-1566 an.

2. Bernd Torba hat von seinen Erfahrungen aus Studierender- und Lehrendersicht berichtet.
Er hat einen E-Learning Aufbaustudium absolviert und ist Ausbilder für die Weiterbildung zum
Technischen Redakteur.

Das auch von Herrn Torba eingesetzte Tool Adobe Connect wurde im folgenden 3. Tagesordnungspunkt weitergeführt. Anbei finden Sie die Präsentation von Herrn Torba. Kontaktdaten können wir gerne weiterleiten. Herr Torba steht jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Link zur Präsentation (PDF): 20150714_Arbeitsgruppe_ELSE

3. Arne Möller hat Adobe Connect als Konferenztool vorgestellt und die Anwendungen demonstriert. Bei Interesse melden Sie sich bei else@fh-flensburg.de.

Sommerliche, hoffentlich sommerlich bleibende Grüße

Rosa Arnold

LogoMitSlogan400px

 

 

15. Arbeitskreis (14.07.2015)

Nächster, 15. Workshop E-Learning am Dienstag, 14. Juli 2015

Beginn: 16.00 h

Ende: 17.30 h

Liebe E-Learning-Interessierte,

wie auf dem 14. Workshop vereinbart treffen wir uns am Dienstag, 14.7.2015, um 16.00 Uhr im H 132 zum 15. Workshop des Arbeitskreises E-Learning.

Auf der Agenda stehen:

—  Begrüßung durch den Vizepräsidenten für Lehre (K. v. Stackelberg)

—  Bericht von Rosa Arnold zur eLearning Afrika Konferenz in Addis Ababa mit einem Beitrag
zur Portfolio-Arbeit

—  Kurzer Erfahrungsbericht von Hr. Torba aus dem Arbeitsfeld Technische Kommunikation:

– E-Learning Erfahrungen aus Lernenden- und Lehrendensicht

– Live Session mit Adobe Connect (Bitte Geräte mit installierter Connect App bzw.
Flashplayer mitbringen)

—  Festlegung eines neuen Termins für den 16. Workshop

Lernräume gestalten (Update)

Unter dem Titel „Lernräume gestalten“ hatte die Gesellschaft für Medien in den Wissenschaften (http://www.gmw-online.de/) ihre Jahrestagung 2014 veranstaltet (Download des Tagungsbandes). Wie der amerikanische Möbelhersteller Bretford sich Lernräume vorstellt, kann man sich im Hochglanzkatalog online anschauen.

Update: In dem Artikel „6 Secrets of Active Learning Classroom Design“ werden die Ansätze verschiedener amerikanischer Universitäten beschrieben, mit Mobiliar und Technik vielfältig nutzbare Lernräume zu schaffen.

Update: In einem Beitrag auf CampusTechnology wird beschrieben, wie die Purdue University mit großem Aufwand versucht Lernräume zu gestalten, die gleichzeitig für Präsenz- und Online-Studierende nutzbar und interessant sein sollen.

Und die Penn State geht sogar noch einen Schritt weiter und möchte Studierende über Oculus Rift und taktile Hanschuhe in virtuelle Lernräume versetzen.

Ein- und Zweiwocheninformationskurse im Projekt eBusiness-Lotse Schleswig-Holstein

Liebe Leser,

am 21.10.2014 hatten Prof. Winfried Krieger und ich unser Weiterbildungsangebot für Unternehmensmitarbeiter eINFORMATION –  Ein- und Zweiwocheninformationskurse im Arbeitskreis eLearning vorgestellt. Die Konzeption und Umsetzung dieser Kurse ist einer unser wesentlichen Beiträge als Fachhochschule Flensburg zum Projekt eBusiness-Lotse Schleswig-Holstein. Die Vorstellung dieses Kurzkonzeptes ist nun als Artikel im Heft „Wissenschaft trifft Praxis“ der Begleitforschung erschienen und wir möchten Ihnen diesen nun auch direkt zur Verfügung stellen: Artikel Ein- und Zweiwocheninformationkurse_Hofmann, Prof. Dr. Krieger

Viele Grüße

Stephan Hofmann

Literaturtipps – interessante Downloads

Beitrag zur ePortfolio-Arbeit

Liebe Leserschaft,

in der Zeitschrift Wirtschaft & Beruf (berufliche Bildung) erscheint ein Artikel über die an der Hochschule Esslingen (meiner vorigen Wirkungsstätte) durchgeführten Portfolio-Arbeit. Heute habe ich den Beitrag in der „druckfrischen“ PDF-Version erhalten. Für alle Interessierten hier der Link: 2015_01_WuB_88-89_SchmidtArnold

Mit freundlichem Gruß

Rosa Arnold

ELSE_Slogan_400x86