Archiv der Kategorie: Konferenzen

TAL2017, E-Learning Day 2017 – im Auto sind noch Plätze frei

Der bei uns 2013 gestartete und dann insgesamt drei Mal durchgeführte E-Learning Day findet dieses Jahr an der Nordakademie in Elmshorn statt: https://www.nordakademie.de/die-nordakademie/einrichtungen-und-service/e-learning/e-learning-day-2017/

Das Programm beginnt am 9.11. um 9.00 Uhr und endet um 17.00 Uhr. Für die Fahrt dorthin sind noch Plätze im Vito frei. Wer Interesse hat, kann sich bei mir für einen Platz im Auto melden (Arne Möller, 1566, arne.moeller (at) hs-flensburg.de). Die Anmeldung bei der Nordakademie erfolgt über die Website oben.

Gleiches gilt für die Konferenz TAL2017 Teaching for Active Learning an der SDU am 7.11.: http://www.sdu.dk/en/om_sdu/institutter_centre/c_unipaedagogik/konferencer/tal_konference_2017

Die Abfahrt ist jeweils gegen 6.30 Uhr vom Campus. Zurück sind wir gegen 19.00 respektive 18.00 Uhr. Beide Konferenzen verlangen keine Teilnahmegebühr. Die TAL2017 erhebt allerdings 500DKK bei Nicht-Erscheinen und beim E-Learning Day gilt die Teilnahme am Kuchenbackwettbewerb als guter Stil.

eLearning Africa 2016

eLearning Africa ist mit über 1400 Teilnehmern die größte Konferenz im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) für Bildung und Entwicklung in Afrika. Die dreitägige Veranstaltung ist ein Muss, um multinationale, branchenübergreifende Partnerschaften und Kontakte zu Unternehmen, Universitäten und Regierungsorganisationen auf- und auszubauen sowie den Austausch von Wissen und neuen Entwicklungen zu fördern. Das Team des Centre for Business and Technology in Africa (CBTA) war vom 24.05. – 27.05.2016 in Kairo vertreten, um das Centre, dessen Aktivitäten und Projekte zu repräsentieren sowie potentielle Partnerschaften mit Hochschulen und Unternehmen in Afrika anzustoßen.

In Afrika stößt insbesondere der Blended-Learning Ansatz auf Zustimmung. Allerdings unterliegen die Hochschulen einer stetigen Herausforderung im Bereich der Stabilität des Internetzugangs und der Stromversorgung. Durch den Ausbau der IKT-Infrastruktur, die politische Befürwortung und die damit einhergehenden Möglichkeiten im Bereich der Bildung, ist die Nachfrage nach E-Learning in afrikanischen Bildungsinstitutionen enorm gewachsen.

Wollen Sie mehr über die Konferenzinhalte und aktuelle Entwicklungen im Bereich E-Learning in Afrika erfahren, dann kontaktieren Sie Kerstin Schultheiß von der African-German Virtual Academy (AGVA).

Didaktiktag der HS Wismar

Am 18.05. führen die Kollegen der Hochschule Wismar wieder ihren Didaktiktag durch. Es gibt ein tolles Workshop-Programm u.a. mit dem Preisträger Ars Legendi für Exzellenz in der Hochschullehre, Prof. Dr. Handke.
Im Vito der FH wären noch ein paar Plätze frei… (Arne Möller -1566)

CfP Workshop „Vorlesung – Quo Vadis?“ – Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik

Bis zum 2.5. können noch Vorschläge für Beiträge zu einem Workshop „Vorlesung – Quo Vadis? Lehre an der Schnittstelle zwischen Mensch und Technik“ im Rahmen der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik eingereicht werden.

In dem ganztägigen Workshop ( 30.09. – 09:00 – 17:30h in Klagenfurt/Österreich) können sechs bis zehn Beiträge zu u.a. folgenden Themen behandelt werden:

  • Digitale Unterstützung der Präsenzveranstaltung
  • Wechselseitige Abhängigkeiten zwischen technischen Möglichkeiten und didaktischen Anforderungen bei Präsenzveranstaltungen
  • MOOC (Massive Open Online Course) oder SPOC (Small Private Online Course)
  • Partizipative und kooperative Lernsysteme
  • Live Feedback und Audience Response Systeme
  • Architektur von Lehr- und Lernportalen mit Fokus auf Präsenzveranstaltungen
  • Fragmentarisierung und Uberisierung der Lehre
  • Peer Instruction
  • Didaktischer Wandel in Präsenzveranstaltungen
  • Didaktisches Design für virtuelle Lernprozesse
  • Nutzerzentrierung und virtuelle Wissenstransformation

Bisher unveröffentlichte Beiträge von 5-8 Seiten werden im Proceedings‐Band der GI Jahrestagung in den Lecture Notes in Informatics (LNI) im Springer‐Verlag veröffentlicht.

CfP GML2 2016 FU Berlin – offene Hochschulen

Für die vom 10.3. bis 11.3. 2016 stattfindende GML2 an der Freien Universität Berlin werden Einreichungen zum Themenbereich „Die offene Hochschule: Vernetztes Lehren und Lernen“ gesucht. Konkret sind Vorträge zu den folgenden Themen möglich:

  • Strategische Aspekte offener Lernräume
  • Didaktisch-methodische Gestaltung
  • Internationalisierung von Hochschulen
  • Technische Infrastruktur

Nachlese 17. Arbeitskreis (20.10.2015)

Wir haben den 17. Arbeitskreis E-Learning genutzt, um eine Nachbesprechung des ELDFUAS2015 durchzuführen und denjenigen, die leider nicht da sein konnten, wesentliche Informationen aus den Sessions des Tages mitzuteilen.

Die Dokumentation des E-Learning Day at Flensburg University of Applied Sciences 2015 steht natürlich weiter online zur Verfügung.

Zum Thema Gamification kommt hier auch noch der versprochene Link auf das Video von Jane McGonigals TED Talk:

Nachlese 15. Arbeitskreis (14.07.2015)

Liebe Leserschaft,

passend zur Sommerpause folgt auf diesem Weg die Nachlese zum gestrigen (14.07.2015)

15. Arbeitskreis:

Die Tagesordnungspunkte waren:

  1. eLearning Afrika Konferenz in Addis Ababa (20.05.-22.05.2015)
  2. externer Beitrag zu E-Learning aus zwei Perspektiven
  3. Adobe Connect – how to? – Demo

1. Am 20.05.-22.05.2015 hat in Addis Ababa die eLearning Afrika Konferenz stattgefunden. Dank der Unterstützung von Herrn Klaus v. Stackelberg und Frau Bille wurde mir die Reise überhaupt ermöglicht. Initiator und Ideengeber war Herr Thomas Schmidt. Weitere treue Wegbegleiter von der Idee bis zur abschließenden Vorbereitungen waren Arne Möller, Janntje Böhlke-Itzen und Frau Petra Christiansen. Lektoriert haben Arne Möller, Herr von Schiling und Anja Lehmann.  Denn der Beitrag war auf Englisch. Ich habe auf der Konferenz aktiv mit einem Beitrag zur bereits veröffentlichten und geplanten Portfolio-Arbeit teilgenommen. Ausschnitte hierzu finden Sie ebenso in der Prezi wie auch einige mitgebrachte Themen, Kontakte und Impressionen. Weiterführende Links zum vollständigen Beitrag finden Sie ebenfalls in der Prezi oder auf http://www.africacentre.de/

Für Details zur Portfolio-Arbeit von der Definition über Beratung zum Einsatzfeld bis hin zu Tools sprechen Sie uns bitte einfach über Mail-Adresse: else@fh-flensburg.de oder telefonisch unter +49 (0) 461 805-1507 bzw. +49 (0) 461 805-1566 an.

2. Bernd Torba hat von seinen Erfahrungen aus Studierender- und Lehrendersicht berichtet.
Er hat einen E-Learning Aufbaustudium absolviert und ist Ausbilder für die Weiterbildung zum
Technischen Redakteur.

Das auch von Herrn Torba eingesetzte Tool Adobe Connect wurde im folgenden 3. Tagesordnungspunkt weitergeführt. Anbei finden Sie die Präsentation von Herrn Torba. Kontaktdaten können wir gerne weiterleiten. Herr Torba steht jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Link zur Präsentation (PDF): 20150714_Arbeitsgruppe_ELSE

3. Arne Möller hat Adobe Connect als Konferenztool vorgestellt und die Anwendungen demonstriert. Bei Interesse melden Sie sich bei else@fh-flensburg.de.

Sommerliche, hoffentlich sommerlich bleibende Grüße

Rosa Arnold

LogoMitSlogan400px

 

 

15. Arbeitskreis (14.07.2015)

Nächster, 15. Workshop E-Learning am Dienstag, 14. Juli 2015

Beginn: 16.00 h

Ende: 17.30 h

Liebe E-Learning-Interessierte,

wie auf dem 14. Workshop vereinbart treffen wir uns am Dienstag, 14.7.2015, um 16.00 Uhr im H 132 zum 15. Workshop des Arbeitskreises E-Learning.

Auf der Agenda stehen:

—  Begrüßung durch den Vizepräsidenten für Lehre (K. v. Stackelberg)

—  Bericht von Rosa Arnold zur eLearning Afrika Konferenz in Addis Ababa mit einem Beitrag
zur Portfolio-Arbeit

—  Kurzer Erfahrungsbericht von Hr. Torba aus dem Arbeitsfeld Technische Kommunikation:

– E-Learning Erfahrungen aus Lernenden- und Lehrendensicht

– Live Session mit Adobe Connect (Bitte Geräte mit installierter Connect App bzw.
Flashplayer mitbringen)

—  Festlegung eines neuen Termins für den 16. Workshop

Einladung zum 14. AK E-Learning

Am 16.6. findet von 16.00 bis 17.30 Uhr in H131 der 14. Workshop des Arbeitskreises E-Learning statt.

Die weiteren Details finden Sie hier:


Über Anmeldungen per Mail an else@fh-flensburg.de würden wir uns freuen.

eLearning Africa Conference (20.-22.05.)

Liebe Leserschaft,

kommende Woche (KW 21) fahre ich zur eLearning Africa Conference nach Addis Ababa und werde einen Impulsvortrag zur Portfolio-Arbeit halten und anschließend eine interaktive Session moderieren. In dem Beitrag behandele in zwei Themen:
1. „Lessons learned“ aus der empirischen ePortfolio Studie an der Hochschule Esslingen.
2. Zukünftige ePortfolio-Arbeit (an der FH FL) in den Veranstaltungen des Afrika-Instituts in Kooperation mit Partneruniversitäten aus Afrika.

Hier ein Link zum eingereichten Beitrag:
http://www.icwe-secretariat.com/icwe_webprojects_cms/admin/abstract_ouput/abstracts_preview_session_extended.php?eventId=ELA-15&sessionCode=EDU09

Ein Bericht nach der Konferenz in Afrika folgt…

…Bis dahin verbleibe ich mit herzlichen Grüßen

Rosa Arnold

ELSE_Slogan_400x86

Didaktiktage HS Wismar: MI(N)t-Streiter gesucht

Unter dem Titel „MI(N)T-Streiter gesucht“  bot Prof. Dr. Peter Riegler von der Ostfalia HAW gestern bei den Didaktiktagen der HS Wismar  einen Workshop an, in dem er von seinen Erfahrungen mit Just-in-Time-Teaching (JITT) im Bereich Mathematik berichtete.

In Kürze:

  • Studierende erhalten Aufträge zum Selbststudium (z.B. in einem Buch) und Übungsaufgaben in einer Lernplattform.
  • Zu den Arbeitsaufträgen auf der Lernplattform gehören offene Fragen wie, „Was haben Sie/Was haben Sie nicht verstanden?“
  • Antworten auf die Lesefragen und Auswertungen der Übungsaufgaben liefern das Thema der Lehrveranstaltung (mit Teilen von Kurzvorlesung (frontal) und Übungen).
  • Lernende erhalten durch die kurze Feedback-Schleife zusätzliche Motivation (u.a. durch die Wertschätzung ihrer Beiträge).
  • Lehrende können besser den Lernerstand einschätzen.

Ein Literaturtipp von Herrn Riegler: Simkins, Scott; Maier, Mark H (2010): Just-in-time teaching. Sterling, VA.: Stylus Pub. LLC

Bei Interesse an weiteren Informationen zu diesem dreistündigen Workshop stehe ich gerne für Fragen bereit.

GML²

Liebe Leserschaft,

wie bereits im gestrigen E-Learning Arbeitskreis mitgeteilt, fahren wir zur GML² (Grundlagen Multimedialen Lehrens und Lernens) 2015.

Die zweitätgige Konferenz befasst sich mit E-Examinations: Chances und Challenges.

Wir berichten zeitnah…

Ausser der Reihe: Vielen Dank für Ihren Input am gestrigen Workshop, war uns eine Freude!

Rosa Arnold

 

Didacta Besuch (28.02.) – kleiner Bericht

Liebe Leserschaft,

lang ist es mittlerweile her, aber dennoch einer Erwähnung wert: mein Besuch auf der Didacta-Bildungsmesse in Hannover (Februar 2015).

Angeschaut und angehört habe ich mir Vorträge zu neuen Technologien. Gehaltvoll würde ich den Besuch nicht bezeichnen, aber einpaar kleinere Infos waren doch dabei…

Quip: die kostenlose App zur gemeinsamen Erstellung von wissenschaftlichen Artikeln mit dem iPad.

eClicker Presenter und Audience: sind (ebenfalls) Apps aus dem iTune Store zur Erstellung von Tests.

…easiteach: Die Tafelsoftware für Whiteboards ist Hardware unabhängig und bietet nette Werkzeuge aus der Medienbibliothek.

Noch eine Anmerkung ausser der Reihe:
Arne Möller und ich freuen uns auf den nächsten E-Learning Arbeitskreis am kommenden Dienstag, den 17.03. !

Bis dahin verbleibe ich mit herzlichen Grüßen,

Rosa Arnold

Moodle Moot am 05. und 06.03.2015 in Lübeck

Verehrte Leserschaft,

am 05. und 06. März findet die Moodle Mahara Moot 2015 in Lübeck statt.

Neben dem Erfahrungsaustausch der Anwender bietet so eine Konferenz auch immer die Option neue Impulse mitzunehmen.

Das Themenspektrum dieses Jahres ist recht breit gefächert. Um einen ersten Eindruck zu gewinnen, seien hier einige Themen/Vorträge aufgeführt, die für uns als Hochschule nicht uninteressant wären:

  • Kompetenzdiagnostik und ePortfolio-Arbeit mit Moodle (und mobilen Endgeräten)
  • Lernvideos und Moodle – Alles ganz einfach, oder doch nicht immer?
  • ePrüfungen mit Moodle

Über folgenden Link gelangen Sie zur Konferenzorganisation: http://moodlemoot.moodle.de/course/view.php?id=216

Unter dem Menüpunkt „Tagungsprogramm“ finden Sie alle Vorträge und sonstigen Konferenzbeiträge.