Schlagwort-Archive: Untertitel

Lernvideos ohne schriftliche Zusammenfassung sind schlechter…

… weil laut Campus Technology das MIT und Harvard von der amerikanischen Vereinigung der Tauben wegen der Diskriminierung Nicht-Hörender verklagt worden sind.

Der Verband beschwert sich über fehlende Untertitelung dieser kostenfreien Angebote für die Öffentlichkeit, weil taube und schwerhörige Menschen ausgeschlossen seien.

Navigierbare Untertitel sind ein Merkmal der Videos, auf der von beiden Institutionen genutzten Plattform edx.

Lernvideos mit schriftlicher Zusammenfassung sind besser…

… sagt eine in Campus Technology vorgestellte Studie des MIT.

Die Forscher wollten die mangelhafte Durchsuchbarkeit von Lernvideos durch schriftliche Zusammenfassungen ausgleichen. Die Zusammenfassungen wurden in diesem Fall über Crowd-Sourcing-Methoden erzeugt.

Im Ergebnis konnten Lernende, die Zugang zu den schriftlichen Zusammenfassungen hatten, die Inhalte der Videos (Lernvideos zu Photoshop) besser umsetzen.

Eine Vergleichsgruppe, die nur Zugang zu illustrierten, schriftlichen Anleitungen hatte, gab es nicht…

YouTube Untertitel jetzt auch in Deutsch

In einem früheren Artikel wurde die Untertitelfunktion von YouTube vorgestellt.

YouTube hat jetzt die Untertitelfunktion auf verschiedene Sprachen erweitert. Darunter findet sich auch Deutsch.

Interessant ist dabei die Funktion eine vereinfachte Transkriptdatei selbst hochzuladen bzw. eine automatisch erstellte Datei nachzubearbeiten.

Link zur Youtube-Hilfeseite zu Untertiteln

Automatische Untertitel in YouTube Videos

YouTube bietet die Möglichkeit in Videos Untertitel einzublenden. Diese werden entweder aus einer Transkriptionsdatei erzeugt, die der Eigentümer des Videos hochladen muss, oder können – für englische Inhalte – automatisch von YouTube erzeugt werden.

Wenn Untertitel vorhanden sind, wird in der Werkzeugleiste unter dem Video ein CC-Symbol eingeblendet:

Durch anklicken des Symbols kann man die Untertiteloptionen auswählen.

Das funktioniert bei amerikanischen Sprechern recht gut (wenn auch nicht fehlerfrei). Siehe dieses Beispiel:

Offensichtlich hat die Software aber z.B. mit deutschen Akzenten (und unbeabsichtigten „ähs“) ihre Schwierigkeiten:

Auch Australisch ist für die Software nicht zu verstehen:

Fazit: Ein nützlicher Dienst, den man aber nur mit einer Transkriptionsdatei verwenden sollte.